Das Ersatzteillager ist sein Reich

Firma Max Ismaier ehrt langjährigen Mitarbeiter Georg Wick – Artikel aus dem Freisinger Tagblatt vom 31.01.2020

Seit 55 Jahren hält er seinem Betrieb die Treue: Georg Wick aus Haxthausen begann 1964 seine Lehre als Landmaschinenmechaniker bei der Firma Max Ismaier in Freising. Dieser Einsatz wurde nun in einer Feierstunde gewürdigt. Für vorbildliche Pflichterfüllung wurde dem langjährigen Mitarbeiter die Verdienstnadel des Landbautechnik-Bundesverbands sowie die Ehrenurkunde des Landmaschinenhandwerks Bayern für 55-jährige Betriebstreue überreicht.

Der Schorsch, wie er allseits genannt wird, erlebte bereits die dritte Chefgeneration. Nachdem er beim bereits verstorbenen Firmengründer Max Ismaier senior seine Lehre begonnen hatte, übernahm 1985 Max Ismaier junior die Leitung des Betriebs. 2014 ist Maximilian Ismaier in die neu gegründete KG eingestiegen.

Bei der Feier für Georg Wick wurde vom Wandel in seinem 55-jährigen Berufsleben berichtet und auch einige Anekdoten erzählt. Seit langer Zeit ist das Ersatzteillager Wicks Reich, heißt es in einer Mitteilung. Dort arbeitet Wick seit seiner  Pensionierung noch halbtags. Hier wird er auch von den Kunden, bei denen er bei vielen auch schon die zweite und dritte Generation kennt, für seine kompetente und zupackende Art geschätzt. Seit Kurzem ist er nur noch einen halben Tag in der Woche in seinem Betrieb und schaut nach dem Rechten.

Zurück